RAUS AUS DEN FOSSILEN!

Petition für Klimaschutz und Sicherheit

Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine zeigt einmal mehr: Die Schweiz muss aus der Nutzung fossiler Energien wie Erdgas und Erdöl aussteigen. Für mehr Sicherheit und Klimaschutz fordern wir vom Parlament einen Masterplan für den Ausstieg aus den fossilen Energien!

Unsere Forderungen

Die Schweiz hat es in den letzten Jahrzehnten verpasst, den Ausbau der erneuerbaren Energien sowie der dafür nötigen Infrastruktur voranzutreiben. Putins Angriff auf die Ukraine zeigt einmal mehr die Abhängigkeit der Schweiz von Ressourcen wie Erdöl und Erdgas aus dem Ausland auf. Die Schweiz hat nichts aus früheren Krisen gelernt: Mit der Nutzung fossiler Energien unterstützte sie in der Vergangenheit wie auch aktuell indirekt kriegführende Staaten. Aufgrund der unberechenbaren Lage werden die Ressourcen knapp und die Energiepreise steigen. Die Schweiz muss endlich die Zeichen der Zeit erkennen und aus fossilen Energien aussteigen.

Der Nationalrat hat am 3. März Nein zur Gletscher-Initiative gesagt und somit Nein zu einem konsequenten Ausstieg aus den fossilen Energien. Damit verpasst das Parlament die Chance, ein klares Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Es berät derzeit klimapolitische Vorlagen wie den indirekten Gegenvorschlag zur Gletscher-Initiative oder das Energiegesetz. Das Parlament hat also in den nächsten Monaten die Möglichkeit einen Masterplan für den Ausstieg aus den fossilen Energien zu erarbeiten und diesen voranzutreiben.

Aufruf ans Parlament

Liebes Parlament

Die Schweiz muss so rasch wie möglich aus der Nutzung fossiler Energien aussteigen. Ein Ausstieg aus den fossilen Energien bringt nicht nur Sicherheit und mehr Klimaschutz, sondern auch weitere sehr wichtige Vorteile.

Wir haben die Chance auf Unabhängigkeit: Die Schweiz benötigt noch immer sehr viel fossile Energie und macht sich damit von anderen Staaten abhängig. Ohne die fossilen Energien steigert die Schweiz ihre Unabhängigkeit in einer so wichtigen Sache wie der Energieversorgung.

Wir schaffen Versorgungssicherheit: Wenn die Schweiz ihr ganzes Potenzial für den Ausbau von erneuerbaren Energien im Inland nutzt, kann sie selbst für eine sichere Energieversorgung sorgen.

Wir schützen das Klima: Die Nutzung von fossilen Energien erzeugt Treibhausgase, die den Klimawandel vorantreiben. Mit einem Ausstieg würden wir drei Viertel aller Treibhausgasemissionen einsparen und so unsere Lebensgrundlage schützen.

Wir schaffen Arbeitsplätze in der Schweiz: Ein rascher Ausbau der erneuerbaren Energien – insbesondere der Photovoltaik – birgt ein enormes Potenzial an neuen Arbeitsplätzen im Inland. Die Milliarden für fossile Energien würden so direkt in die Schweiz investiert.

Wir fördern den Wissenschafts- und Technologiestandort Schweiz: Mit klaren Vorgaben zum Ausstieg aus den fossilen Energien erhält die Wirtschaft Planungssicherheit für ihre Investitionen. Von neuen technologischen Entwicklungen zugunsten von mehr Klimaschutz wird nicht nur der Wissenschaftsstandort Schweiz profitieren, sondern weitere Länder weltweit durch den Export dieser Technologien.

Wir finanzieren keine Kriege mehr mit: Mit der Nutzung fossiler Energien unterstützt die Schweiz kriegführende Staaten. Das ist ein Missstand, den wir so rasch wie möglich beenden müssen.

Die Schweiz hat die Mittel und hoffentlich auch den Mut aus den fossilen Energien auszusteigen. Wir bitten Sie, liebe Parlamentarierinnen und Parlamentarier, in Ihren Beratungen in den nächsten Monaten diesen Ausstieg so rasch wie möglich voranzutreiben und nicht zuzuwarten. Das Ziel muss sein, allerspätestens 2050 keine fossilen Energien mehr in Verkehr zu setzen. Danke!

Die ganze Petition anzeigen

11624 Personen haben unsere Petition unterzeichnet. Hilfst du uns auch?

* Pflichtfelder

Teile diese Petition mit deinen Freunden

Cumparter:

Stefan Müller-Altermatt
Nationalrat Die Mitte
«Das Geld, das wir für die fossilen Energien zahlen, landet letztlich bei Kriegstreibern und fügt unermessliches Leid zu. Hören wir auf damit!»
Black Sea Dahu
Schweizer Indie-Folkband
«Wir brauchen unser Zuhause, unseren Traum. Wir brauchen diese Erde und wir müssen uns ändern, damit wir sie nicht zerstören.»
Jacques Dubochet
Biophysiker und Nobelpreisträger
Foto: Félix Imhof
«Der ukrainische Albtraum geht uns unter die Haut. Wird er unser Denken lähmen? Im Gegenteil, er ruft nach der Pflicht, uns von fossilen Brennstoffen zu befreien. Wir wünschen uns das für die Ukraine, für das Klima, für das Leben, für uns und unsere Kinder.»
Rosmarie Quadranti
alt Nationalrätin BDP
«Beim Ausstieg aus Öl und Gas geht es längst nicht mehr nur um Klimaschutz, sondern um Sicherheitspolitik und Wirtschaftsförderung.»
Hannes Gassert
Mitgründer Liip AG
«Finanzieren wir Innovationen statt Bomben und Panzer, steigen wir aus aus Öl und Gas!»
Jonas Lüscher
Schriftsteller
«Der Ausstieg aus den fossilen Energien ist nicht einfach nur eine ökologische Notwendigkeit, er ist auch, das zeigt doch die Gegenwart deutlich, eine Chance für ein neues Miteinander und eine gerechtere, friedlichere Weltordnung.»
Sonia Seneviratne
Professorin für Land-Klimadynamik, ETH Zürich
«Wir müssen uns sofort aus der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen befreien: Für das Klima und für unsere Sicherheit.»
Klima-Allianz
Allianz von über 130 Organisationen
«Fossile Energie erhitzt das Klima, heizt damit Konflikte um unsere Lebensgrundlagen an und finanziert Kriege im Jemen und in der Ukraine. Der Ausstieg aus fossiler Energie ist überfällig.»
Philippe Thalmann
Professor für Umweltökonomie an der EPFL
«In der Summe wird die Schweizer Wirtschaft von der Abkehr von fossilen Energien profitieren.»
Ruedi Noser
Ständerat FDP
«Der Ukraine-Krieg zeigt: Für Sicherheit, Unabhängigkeit und Klimaschutz muss die Schweiz aus fossilen Energien aussteigen.»
Nadine Masshardt
Nationalrätin SP
«Der Ausstieg aus den fossilen Energien ist dringender denn je. Wir wollen nicht länger Putins Krieg mitfinanzieren, sondern in die Versorgungssicherheit und Jobs bei uns investieren.»
Paddy Matter
Co-Präsident glp Obwalden
«Die Dekarbonisierung unserer Energieversorgung schafft Arbeitsplätze, wirkt dem Klimawandel entgegen und macht die Schweiz unabhängig von Energieimporten.»
Martine Rebetez
Professorin für angewandte Klimatologie, UniNE; Senior Scientist an der Eidg. Forschungsanstalt WSL
«Der Ausstieg aus den fossilen Energien wirkt dem Klimawandel entgegen, verhindert, dass wir Kriege mitfinanzieren und stärkt unsere Unabhängigkeit.»
Christine Badertscher
Nationalrätin Grüne
«Sicherheitspolitik ist Energiepolitik, deshalb müssen wir unabhängig werden von fossilen Energieträgern. Das ist längerfristig nicht nur fürs Klima sondern auch für die Wirtschaft ein Gewinn.»
Jetzt unterzeichnen

Wir unterstützen die Petition «RAUS AUS DEN FOSSILEN»:

Black Sea Dahu, Indie-Folkband

Jacques Dubochet, Biophysiker und Nobelpreisträger

Klima-Allianz, Bündnis von über 130 Organisationen

Ruedi Noser, Ständerat FDP

Hannes Gassert, Mitgründer Liip AG

Sonia Seneviratne, Professorin für Land-Klimadynamik, ETH Zürich

Jonas Lüscher, Schriftsteller

Rosmarie Quadranti, alt Nationalrätin BDP

Christine Badertscher, Nationalrätin Grüne

Philippe Thalmann, Professor für Umweltökonomie an der EPFL

Stefan Müller-Altermatt, Nationalrat Die Mitte

Nadine Masshardt, Nationalrätin SP

Paddy Matter, Co-Präsident glp Obwalden

Martine Rebetez, Professorin für angewandte Klimatologie, Uni Neuchâtel und Senior Scientist an der Eidg. Forschungsanstalt WSL